Anleitung zum Kleben der Körbe

Heute zeigen wir euch eine Anleitung zum Zusammenkleben von Körben mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung. Selbst entwickelte Vorrichtungen und Werkzeuge können oft sehr effektiv sein, um spezifische Aufgaben zu vereinfachen. 

 

Als erstes werden alle Teile neben der Vorrichtung platziert und ihre Positionen festlegt. Eine klare Anordnung der Teile erleichtert auch die Überprüfung, ob alles vorhanden ist und richtig positioniert wurde, bevor der Klebeprozess beginnt.

Der lange und kurze Teil des Korbes werden auf die Vorrichtung gelegt und zusammen geklebt. Dabei werden die Wellen nach unten gelegt, weil man es quasi andersherum klebt. Das lange gegossene Teil wird von dem kurzen Stück gehalten. 

So werden jetzt alle vier Seiten nach einander zusammengeklebt. Der Boden kommt zum Schluss und erst dann wenn der Kleber der vier fertigen Seiten getrocknet ist. Wir kleben immer mit dem Ponal Express. Dieser benötigt ca. eine halbe Stunde, um komplett zu trocknen. Von Kundinnen haben wir aber auch gehört, dass man auch Montagekleber benutzen kann. Damit haben wir selber allerdings keine Erfahrung. 

Nach dem Trocknen kommt der Boden und der Henkel. Der Boden ist vielleicht der schwierigste Teil des Ganzen. Der Korb wird jetzt gedreht und der Boden von innen eingelassen. Man hat jetzt zwei Möglichkeiten den Kleber anzubringen. Entweder vorher untern an dem Rand des Korbes. Die andere Möglichkeit ist den Kleber ganz unten anzubringen (siehe Bild). Ponal sieht man nicht wenn der getrocknet ist, deshalb kann man es so machen. Und es ist stabil. Wir haben es hier einfach auf ein Klebestift drauf gestellt, damit es trocknen kann. 

Bei dem Henkel zeichnet man 3,5cm von unten an, die man dann ebenfalls mit dem Kleber versteht. In der Mitte des Korbes wird es dann reingesteckt und so weit nach unten gedrückt bis es nicht mehr geht. Der Henkel findet seine natürliche Position. Das einzige worauf natürlich geachtet werden muss, ist dass es der Henkel in der Mitte des Korbes positioniert wird :). 

et voila … Fertig ist der Korb, den man zu allen möglichen Ereignissen nutzen kann. Viel Spaß dabei!

Diese Seite verwendet Cookies für ein besseres Surferlebnis. Durch das Browsen auf dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu.